Unsere Hunde im Krankenstand

 An dieser Stelle möchten wir Ihnen unsere Hunde vorstellen, die aktuell erkrankt sind und mehrfacher tierärztlicher Behandlung bedürfen.

Wenn Sie uns bei den Kosten zur Begleichung der Tierarzt Rechnungen unterstützen möchten, sind wir Ihnen für eine Spende zugunsten unseres "Tierarzt Fonds" dankbar:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
NEUE KONTOVERBINDUNG:
IBAN: DE24 5109 0000 0011 3125 00
BIC: WIBADE5W
Wiesbadener Volksbank
Verwendungszweck: "Unterstützung laufende Tierarzt Kosten"

Jeder Euro zählt und hilft uns sehr!

Unsere LIBERTY


 

Wir freuen uns, Ihnen ein paar aktuelle Bilder von unserer Libby zeigen zu können. Trotz ihrer schweren gesundheitlichen Probleme vor ein paar Jahren geht es ihr inzwischen grundsätzlich sehr gut. Mit ihrer Blindheit kommt sie sehr gut zurecht und hat gelernt, sich bestens selbständig mit Hilfe ihrer anderen Sinne zu orientieren.

Allerdings fühlt Libby sich im Moment gar nicht wohl, denn sie hat einen vereiterten Zahn, der dringend gezogen werden und dabei in Narkose auch das restliche Gebiss kontrolliert und gereinigt werden muss. Für den 4. April hat sie einen OP-Termin. Im Zuge der Voruntersuchungen wurde jedoch leider festgestellt, dass Libby Herzprobleme hat. Daher muss zur Sicherheit im Vorfeld, am 28. März, ein Herzultraschall gemacht werden.

Die Kosten für ihre Zahn-OP werden bei ca. 400 € liegen und für ihre Herzuntersuchung bei 180 €. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende bei den Tierarztkosten:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
IBAN: DE24 5109 0000 0011 3125 00
BIC: WIBADE5W
Wiesbadener Volksbank
Oder per Paypal: paypal@HundeNothilfe.de
Verwendungszweck: Liberty

Jeder Euro hilft uns sehr. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Unsere DOKTORICA


 

Unserer Doktorica merkt man an, dass sie früher kein schönes Leben hatte. Ihre Gebiss war so in Mitleidenschaft gezogen, dass sie heute zur Zahn-Sanierung musste. Einige Zähne waren vereitert, andere gesplittert und manche lose:

 

Während der Narkose wurden Doktoricas Vorderbeine geröngt, da sie immer wieder humpelt. Dabei zeigte sich, dass sie sich früher einmal verletzt haben muss und nicht (oder zumindest nicht adäquat) behandelt worden ist. Das Röntgenbild zeigt eine alte Fraktur am Ellenbogen rechts sowie einen alten Bruch im Vorderwurzelgelenk der Pfote links. Im Ellenbogengelenk hat sich bereits eine Arthrose gebildet. Operativ kann keine Verbesserung mehr erziehlt werden, so dass die Tierärztin eine konservative Behandlung mit körperlicher Schonung, Gewichtsreduktion,  Nahrungsergänzungsmitteln zur Unterstützung des Bewegungsapparats und bei Bedarf entzündungshemmenden Schmerzmitteln empfiehlt.

Bitte unterstützen Sie uns für Doktoricas Tierarztkosten.

Unsere Spendenkonto Verbindung lautet:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
IBAN: DE24 5109 0000 0011 3125 00
BIC: WIBADE5W
Wiesbadener Volksbank
Verwendungszweck: "Tierarztkosten DOKTORICA"

Gerne können Sie auch über paypal@HundeNothilfe.de spenden.

Jeder Cent zählt und hilft uns sehr!

Unser dreibeiniger PORTOS


 

Portos erste Gehversuche mit seiner Orthese am 1. Mai 2019:

 

Neuigkeiten von Portos am 29. April 2019:

Heute war es endlich soweit: Portos hatte einen Anprobetermin für seine neue Orthese und dabei gab es erfreuliche Nachrichten. Sie passte so gut, dass seine Orthese sogar heute schon komplett fertiggestellt werden konnte. Allerdings war hierfür Geduld gefragt, so dass Portos am Ende keine Lust mehr hatte, einen ersten Spaziergang mit seiner neuen Gehilfe zu wagen. In den nächsten Tagen werden wir mehr berichten.

Neuigkeiten von Portos am 26. März 2019:
Heute haben wir Portos beim Orthopädietechniker vorgestellt. Herr Pfaff hat ihn ausgiebig untersucht und dabei festgestellt, dass nicht nur Portos verbleibendes Hüftgelenk bereits in Mitleidenschaft gezogen worden ist ist sondern auch seine beiden Vorderbeine durch die Fehlbelastung bereits Schaden genommen haben. Er hat in der Vorderbeinen eine Hyperextension mit einer Abweichung von rund 30° Grad. Wenn man die Vorderbeine nicht ebenfalls mit Orthesen unterstützt, wird dies mittelfristig zu massiven Arthrose-Schmerzen durch eine Absenkung der Vorderpfoten kommen.

Daher empfiehlt er, alle drei verbleibenden Beine mit Orthesen zu versorgen. An seinem Hinterbein wird es eine Komplett-Orthese sein und an seinen Vorderpfoten wird nur die Pfote bis über das Sprunggelenk jeweils mit einer Orthese unterstützt., Die Orthese für sein Hinterbein kostet 1.200 € und für die Vorderbeine jeweils 900 €, die Gesamtkosten belaufen sich auf 3.000 €. Diese hohen Kosten können wir nicht ohne Ihre Unterstützung bewältigen. Daher möchten wir Sie bitten, uns mit einer Spende für Portos Tierarztkosten zu unterstützen:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
IBAN: DE24 5109 0000 0011 3125 00
BIC: WIBADE5W
Wiesbadener Volksbank
Oder per Paypal: paypal@HundeNothilfe.de
Verwendungszweck: Portos

Heute wurde von Portos nur ein Gipsabdruck des Hinterbeins gemacht. Die Schiene wird nun angefertigt und übernächste Woche findet ein Anprobe Termin statt. Bei diesem werden dann auch die Gipsabdrücke für die Vorderbeine gemacht. Das wird ein sehr langer Termin werden, für all das sind ca. 5-6 Stunden angesetzt. Dies wird ein Kraftakt für Portos werden.

Portos Geschichte:

Unser Portos ist jetzt ausgewachsen, so dass nun der geeignete Zeitpunkt gekommen ist um zu versuchen, ihm mit Hilfe von Orthopädietechnik für Tiere etwas Erleichterung in seinem Leben zu verschaffen. Am 26. März 2019 haben wir einen Termin mit ihm bei Tier-Orthopädietechniker Dieter Pfaff in Frankental, um einen Gipsabdruck für die Anfertigung einer Orthese machen zu lassen.

Bei Komplettamputation eines Laufs ist die Anpassung einer Prothese nicht mehr möglich, aber die Stabilisierung des erhaltenen Laufs mittels Orthese. Die bewegliche, gelenkstabilisierende und wasserfeste Orthese bietet für die erhaltene Seite eine optimale Möglichkeit zur Entlastung und Unterstützung. Die Komplettamputation eines Laufs bedeutet für den verbliebenen Lauf eine doppelte Belastung durch eine statische Fehlstellung mit extremen Belastungsspitzen für die Gelenke bei jedem Schritt. Das Fatale ist, dass zum Ausbalancieren des Gleichgewichtes der Lauf schräg unter den Körper gestellt wird und dadurch das Laufen mehr einem Hüpfen gleicht. Der Impuls beim Hüpfen wirkt extrem stark auf die inneren Gelenkflächen und wird nicht mehr flächig abgefangen, wodurch Arthrosen weitaus schneller entstehen.

Die Auswirkungen:
• einseitige erhöhte Belastung der Gelenkflächen
• Bänderdehnungen
• Durchtritt
• Muskeln und Sehnen verkürzen sich, andere verlängern sich
• Torsion (Verdrehung) und Gelenkabweichungen
• O-Bein und Arthrosen
• Schmerzen

Was bewirkt diese Orthese?
• schnell weiter fortschreitende Arthrosen werden gebremst
• Vermeidung von Gelenkknorpelschäden
• wirkt statischen Fehlbelastungen entgegen
• hilft gegen Bänderdehnungen sowie Abweichungen in den Gelenken wie z.B. O-Bein
• wirkt Torsion der Gliedmaßen entgegen

Eine orthetische Stabilisierung ist die einzige Möglichkeit der Vorbeugung, Entlastung und Stabilisierung. Die Kosten hierfür liegen voraussichtlich bei ca. 1.000 Euro. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, um dies für Portos möglich zu machen.

Portos Hundebett:
Für unseren Portos möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten. Im Sommer musste Portos rechtes Hinterbein amputiert werden. Mit seiner Behinderung kommt er erstaunlich gut zurecht. Um sein verbleibendes Hinterbein und seine Hüfte zu unterstützen und damit seine Mobilität dauerhaft gut zu erhalten, ist ein ein ergonomisch geformter Schlafplatz, der hilft seine Gelenke zu entlasten, enorm wichtig. Der Viscoschaum oder auch Gedächtnisschaum genannt passt sich der Körperform des Hundes individuell an. Beschwerden werden durch die punktgenaue Entlastung druckempfindlicher Körperpartien gemildert und ein Hund kann sich wohlfühlen und entspannen.

Daher möchten wir Sie um Spenden zum Kauf eins orthopädisches Hundebetts für Portos bitten. In seiner Größe 220 x 120 x 35 cm kostet es 199,95 €.

Mehr über Portos und seine Geschichte können Sie hier erfahren: https://www.hundenothilfe.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=296:portos&Itemid=118

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
IBAN: DE24 5109 0000 0011 3125 00
BIC: WIBADE5W
Wiesbadener Volksbank
Verwendungszweck: "Hundebett Portos"

Jeder Cent zählt und hilft uns sehr!

Wir danken Frau Friedericke H. vielmals für die Spende von Portos Bett.

 

ZOOPLUS SPENDE

Hier stellen wir Ihnen alle Partnerunternehmen vor, die uns eine Spende auf die von Ihnen getätigten Einkäufe zukommen lassen, wenn Sie über die aufgeführten Buttons (= Grafiken mit eingebetten Links) einkaufen. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten und für uns und unsere Hunde ist es eine wertvolle Unterstützung im täglichen Leben auf dem Hundeschutzhof. Wenn Sie über den folgenden Link Tierbedarf bei Zooplus bestellen, erhalten wir von Zooplus 3% des erzielten Warenumsatzes als Spende:

zooplus.de

Ganz besonders freuen wir uns natürlich, wenn Sie für unsere Schützlinge etwas bei Zooplus bestellen und direkt zu unserem Hundeschutzhof liefern lassen. Die Versandadresse lautet:

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
Hof Neumühle 1
65326 Aarbergen-Michelbach

Futterspenden für unsere Hunde werden z.B. immer sehr dringend benötigt.

HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.
Hof Neumühle 1 · 65321 Heidenrod-Laufenselden
info@hundenothilfe.de
Tel: 0177 - 2301499

© Copyright 2018 | HundeNothilfe 4 Pfoten e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal darstellen und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.